3 thoughts on “Philippi Malo Stresskiller 264 001

  1. Leonard Metz "Leo"

    Als ich den „Stresskiller“ bestellt habe, dachte ich, dass es ein schönes Geschenk sei. Doch als es dann ankam, die Enttäuschung. Der Magnet ist total schwach und es ist nicht möglich abwechslungsreiche Skulpturen zu formen. Egal was man macht, es entsteht immer nur ein kleiner Haufen Kugeln. Normalerweise bin ich kreativ, aber damit konnte ich einfach nichts anfangen. Mit den 200 kleinen Kugeln verbreitet dieses Teil mehr Stress beim Kugeln aufsammeln, als dass es Stress „killt“. Macht euch selbst ein Bild aber ich hatte es mir auf jeden Fall besser vorgestellt!

    Reply
  2. Dominik

    Der Magnet ist meiner Meinung nach viel zu Schwach!!!!

    Kein Wirklich „basteln“ möglich. Die Kugeln fallen leicht runter! Würde es nicht nochmal bestellen.

    Reply
  3. Gerrit Maus

    Ich bin durch Zufall auf dieses „Spielzeug“ gestoßen und fand die Beschreibung sowie die Idee wirklich klasse!
    Meine Freundin hat davon Wind bekommen und es mir als kleines Geschenk gekauft.

    Nun zur eigentlichen Rezension:

    Ich hatte es mir etwas anders vorgestellt. Ich dachte, man könne die Kügelchen beliebig durch „rumwühlen“ und „auseinanderziehen“ anordnen und sie hielten dann in dieser Position, sodass man die wildesten Zufallsformen bilden könne. Dafür reicht die magnetische Kraft, die der Sockel aufbringt, allerdings nicht aus. Die Kügelchen, vor Allem die kleinen, entwischen dabei gerne mal. Um Formen zu bilden bietet sich vielmehr der strukturierte Aufbau an. Man nimmt sich die Kügelchen beiseite und bastelt sich so ganz vorsichtig ein schönes Gebilde, welches jedoch auch ganz gerne mal die Form verlässt, weil, wie schon erwähnt, der Magnetsockel stärker seien könnte. Mit der Zeit habe…

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.